Baccarat – Tipps, Ratgeber & seriöse Anbieter im Vergleich

Baccarat zählt zu den essentiellen Glücksspielen – sowohl in den Spielbanken als auch online. Sein faszinierendes Regelwerk erfordert eine gewisse Lernbereitschaft. Dann aber entdeckt man die vielfältigen Möglichkeiten für Strategien, um langfristig erfolgreich spielen zu können.

überprüft durch Winnerreport
Anbieter im Vergleich Mehr erfahren
Baccarat - Tipps, Ratgeber & seriöse Anbieter im Vergleich

Baccarat im Januar 2023

1
Casumo

Beim Casumo Test erzielt der Anbieter fast die Höchstpunktzahl. Es gibt nur wenige Minuspunkte und diese fallen kaum ins Gewicht. Was übrig bleibt, ist ein sehr gut ausgestattetes Online Casino, welches seine Nutzer zu begeistern weiß. Sowohl das Spielangebot als auch die Aktionen sorgen für gute Unterhaltung. Jetzt Testbericht lesen

Casumo Casino im Test: Was zeichnet den Buchmacher aus?
Beim Casumo Test erzielt der Anbieter fast die Höchstpunktzahl. Es gibt nur wenige Minuspunkte und diese fallen kaum ins Gewicht. Was übrig bleibt, ist ein sehr gut ausgestattetes Online Casino, welches seine Nutzer zu begeistern weiß. Sowohl das Spielangebot als auch die Aktionen sorgen für gute Unterhaltung.
9,6
Sehr gut
2
Golden Star Casino

Wenn ein Online Casino erfolgreich seit 2012 besteht, muss der Betreiber einiges richtig machen. Ein umfangreiches Spielangebot und abwechslungsreiche Aktionen zeichnen das Golden Star Casino auf den ersten Blick aus. Der gut erreichbare Kundendienst sowie eine leichte Navigation bringen weitere Pluspunkte. Jetzt Testbericht lesen

Golden Star Casino im Test: Was zeichnet den Buchmacher aus?
Wenn ein Online Casino erfolgreich seit 2012 besteht, muss der Betreiber einiges richtig machen. Ein umfangreiches Spielangebot und abwechslungsreiche Aktionen zeichnen das Golden Star Casino auf den ersten Blick aus. Der gut erreichbare Kundendienst sowie eine leichte Navigation bringen weitere Pluspunkte.
9,3
Sehr gut
3
Locowin

Locowin zählt zu den noch recht jungen Online Casinos. Dennoch macht der Betreiber schon einiges richtig und hat keine gravierenden Schwachstellen vorzuweisen. Positiv vielen im Test unter anderem das Spielangebot sowie die abwechslungsreichen Aktionen auf. Der VIP Club belohnt treue Nutzer in fünf Stufen und es lässt sich auf diversen Wegen Geld einzahlen. Jetzt Testbericht lesen

Locowin Casino im Test: Was zeichnet den Buchmacher aus?
Locowin zählt zu den noch recht jungen Online Casinos. Dennoch macht der Betreiber schon einiges richtig und hat keine gravierenden Schwachstellen vorzuweisen. Positiv vielen im Test unter anderem das Spielangebot sowie die abwechslungsreichen Aktionen auf. Der VIP Club belohnt treue Nutzer in fünf Stufen und es lässt sich auf diversen Wegen Geld einzahlen.
9,1
Sehr gut
4
Lucky Dreams Casino

Aus der Gesamterfahrung mit Lucky Dreams lässt sich schließen, dass der Anbieter mit einem tollen Einsteigerbonus für Neukunden sowie weiteren Bonusangeboten für Stammspieler für alle Spielergruppen zu empfehlen ist. Auch das umfangreiche Spielangebot von über 5000 Spielen lädt zum Zocken ein und sorgt für Abwechslung. Jetzt Testbericht lesen

Lucky Dreams Casino Review: Ein neuer Star auf dem Glücksspielmarkt
Aus der Gesamterfahrung mit Lucky Dreams lässt sich schließen, dass der Anbieter mit einem tollen Einsteigerbonus für Neukunden sowie weiteren Bonusangeboten für Stammspieler für alle Spielergruppen zu empfehlen ist. Auch das umfangreiche Spielangebot von über 5000 Spielen lädt zum Zocken ein und sorgt für Abwechslung.
9,0
Sehr gut

Die verschiedenen Formen von Baccarat

Ähnlich wie beim Blackjack und Roulette hat sich auch Baccarat mit den Jahrzehnten weiterentwickelt. Insbesondere die Online Casinos haben zur Vielfalt beigetragen.

  • Baccarat chemin de fer: Der Croupier mischt die Karten, der gewählte Spieler darf sie abheben und mit einer markierten Zusatz-Karte teilen. Bei 0 bis 4 Punkten verlangt der Ponte nach einer weiteren Karte. Mit 5 Punkten hat er freie Wahl und mit 6 oder 7 zieht er keine weitere Karte mehr. Bei 8 oder 9 Punkten deckt er seine Karten umgehend auf. Nun ist der Bankhalter dran und am Ende gewinnt die höhere Punktzahl.
  • Baccarat banque: Hier trifft der Bankhalter auf zwei Arten von Pointeuren zugleich. Ein zu ermittelndes Höchstgebot legt die Position der Bank fest. Anschließend wird der Croupier bezahlt und der Tisch durch den Bankhalter in zwei Hälften geteilt. Gemäß den Regeln ist bei Baccarat banque die neutrale Karte an die elfte Position von hinten einzuschieben. Nun sind die Pointeure an der Reihe und erhalten ihre Karten. Die nun möglichen Aktionen richten sich ebenso nach einem Punktesystem, welches es zu erlernen gilt. Der Unterschied zu “chemin de fer” liegt darin, dass die Bank auch nach einer verlorenen Runde ihr Amt behalten darf.
  • Punto Banco: Die Spieler treten nicht gegeneinander an. Stattdessen erfolgt das Spiel gegen den Croupier. Bei fünf Punkten muss der Teilnehmer trotzdem noch kaufen. Für den Spieler sind Wetten auf den Sieg des Bankhalters, sich selbst oder ein Unentschieden möglich.
  • Amerikanisches Baccarat: Das Deck besteht aus acht Paketen, sodass das Spiel mit 416 Karten erfolgt.
  • Live Baccarat: Dies ist jener Bereich eines Online Casinos, welcher das Spiel mit echten Dealern ermöglicht. Live Baccarat unterteilt sich wiederum in verschiedene Formen. Welche das genau sind, wird vom Anbieter festgelegt. Die Runden mögen wegen der Live-Übertragung langsamer verlaufen. Dafür steigt der Unterhaltungsfaktor dank dem Chat mit dem Croupier und anderen Spielern.
  • Speed Baccarat: Wer dagegen auf ein möglichst hohes Tempo viel Wert legt, probiert sich mit Speed Baccarat an einer stark verkürzten Version.

Wissenswerte Zusatzregeln

In den Spielbanken und Online Casinos sind gewisse Abwandlungen möglich. Weshalb es wichtig ist, vorab die konkreten Spielregeln zu lesen. In virtuellen Casinos gibt es zudem den Spielgeld-Modus, um neue Baccarat-Regeln und Varianten gefahrlos testen zu können.

  • Banco: Der Spieler entscheidet sich dazu, soviel zu setzen wie der Bankhalter. Er ruft deshalb “Banco”. Andere Spieler steigen aus oder gehen mit. Für die Hälfte des Bank-Einsatzes sagt man “Banco avec la table”.
  • Suite: Der aktuelle Bankhalter möchte seine Position abgeben. Die bis dahin erzielten Gewinne nimmt er mit.
  • Prime: Wer näher zur Rechten des Bankhalters sitzt, hat ein Vorrecht auf Banco. Dieses wird Prime genannt
  • Suivi: Dieser Ausspruch gewährleistet das absolute Vorrecht (noch vor Prime) in einer Banco-Runde.
  • Banco double: Hierbei stellt sich der Spieler auf die Seite des Bankhalters. Er muss dessen platzierte Summe selbst legen. Die beiden teilen sich den möglichen Gewinn und verlieren ebenso gemeinsam bei einer Niederlage.

Abgesehen davon kann die Spielbank das Minimum sowie das Maximum beim Baccarat festlegen. Je nach Tisch eignet sich das Glücksspiel dann eher für Hobby Gambler oder Highroller.

i
Baccarat genießt in Online Casinos eine enorm große Vielfalt. Für Anfänger ist es daher wichtig, die jeweils geltenden Regeln vorab zu studieren. Für einen risikolosen Probelauf empfiehlt sich dabei der Spielgeld-Modus.

Die richtige Strategie – Worauf gilt es beim Baccarat zu achten?

Beim klassischen Blackjack gibt es für die optimale Strategie eine Setztabelle mit konkreten Handlungsanweisungen. Beim Baccarat sind die Abläufe komplexer. Zumal die verschiedenen Versionen ihre individuellen Ansprüche stellen. Für Einsteiger des Spiels ist es daher zwingend gegeben, sich vorab mit den Regeln auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus sind folgende Tipps zu beachten:

  • Baccarat banque besitzt einen Hausvorteil von nur 0,87%. Baccarat chemin de fer setzt hingegen bei 1,28% an. Punto banco liegt mit 1,24% knapp darunter. Alle Prozentsätze gelten für eine optimale Spielweise.
  • Beim Online Baccarat sollte ein Tisch gewählt werden, welcher eine möglichst lange Historie anzeigt. Auf diese Weise lassen sich sogenannte Permanenzen erkennen. Viele Spieler setzen dann bewusst gegen länger anhaltende Trends. Andere schwimmen mit dem Strom. Beides kann, gemäß der Wahrscheinlichkeitsrechnung, für einige Runden gut funktionieren.
  • In der Regel wird der Nutzer auf den Sieg der Bank oder des Spielers setzen. Wohingegen das Unentschieden die mit Abstand schlechteste Wahl darstellt.
i
Eine Wette auf Unentschieden gewährt einen Hausvorteil von mehr als 14 Prozent!
  • Eine Strategie sieht das konstante Wetten auf den Bankhalter vor, bis dieser zum ersten Mal verliert.
  • Das Gegenteil ist ebenso als Strategie denkbar. Also ein Wetten auf den Spieler, solange er sich auf einer Siegessträhne befindet.
  • Mini Baccarat ist vor allem für Anfänger wegen des deutlich höheren Tempos gefährlich. Nicht selten müssen pro Stunde 100 und mehr Entscheidungen getroffen werden. Damit steigt das Risiko für unüberlegte Calls.
i
Grundsätzlich empfehlen sich kurze Sessions von 10-20 Minuten. Das hilft, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Fazit: Noch ein großer Hit der Franzosen

Mit Roulette haben französische Spielbanken schon einen absoluten Volltreffer gelandet. Blackjack gilt ebenso als wichtigstes Mitglied eines jeden Casinos. Auch Baccarat ist stets mit von der Partie. Trotzdem bleibt es in seiner Bekanntheit weit hinter den beiden Erstgenannten zurück. Was vermutlich an den komplexeren Spielregeln gilt.

Doch einmal erlernt und verstanden, bietet Baccarat eine tolle Form der Unterhaltung. Langeweile ist schlichtweg nicht möglich. Schon allein wegen der diversen Varianten gegen andere Spieler bzw. den Croupier. Nur es braucht eben etwas Zeit und Lernbereitschaft, um dieses Glücksspiel zu meistern.

Vorteile von Baccarat:

  • Unglaublich vielseitig
  • Wetten auf Spieler oder Bankhalter möglich
  • Online bessere Limits als in den meisten Spielhallen
  • Erlaubt eine Vielzahl verschiedener Strategien

Nachteile von Baccarat:

  • Komplexes Regelwerk
Avatar-Foto

Marvin Gerste

Marvin beschäftigt sich seit 2006 mit Glücksspielen aller Art. Seinen Einstieg fand er über Online Poker während seiner Abiturzeit. Kurz darauf probierte er virtuelle Casinospiele aus und blieb dabei. Auch Sportwetten sind ihm nicht fremd, da er schon diverse Buchmacher unter die Lupe genommen hat.

Unser Newsletter

Erhalten Sie regelmässig die interessantesten Artikel rund ums Gewinnen:

    Baccarat - Tipps, Ratgeber & seriöse Anbieter im Vergleich

    Baccarat im Januar 2023

    Jetzt zum Vergleich

    Aktuelle Artikel zu Baccarat

    FAQ – Häufige Fragen zum Thema Baccarat

    Da es nicht erst seit letztem Jahr existiert, kennen viele Spieler Baccarat. Das Interesse an diesem Glücksspiel wächst rasant, wirft aber zugleich viele Fragen auf. Einige der beliebtesten Anliegen bzw. Verständnisprobleme werden hier abschließend aufgegriffen.

  • Was ist eine Baccarat Roadmap?

    Die Roadmap beim Baccarat ist eine Art strategischer Plan, der sich mit dem Spielverlauf entwickelt. An ihm können sich Spieler orientieren, um ihre nächsten Entscheidungen am Tisch zu optimieren. Immer mit dem Ziel vor Augen, so oft wie möglich zu gewinnen.

    Während eine Blackjack-Tabelle von vornherein feststeht, entsteht die Roadmap beim Baccarat erst mit der Zeit. Eine typische “Landkarte” zeigt sich mit 6 Reihen und 17 Spalten. Die Ergebnisse werden vertikal folgend eingetragen. Im Fokus stehen dabei mögliche Trends, auch Sequenzen genannt. Auf diese gilt es dann zu wetten oder entsprechend gegen den Trend.

    Sollte sich dagegen keine Sequenz abzeichnen, weil Bankhalter und Spieler abwechselnd gewinnen, sind die Einsätze zurückzuhalten. Dadurch werden potentielle Verluste minimiert.

  • Was sind die besten Tipps für Baccarat-Anfänger?
    • Die Spielregeln sind auswendig zu lernen!
    • Erste Versuche sollten mit Spielgeld erfolgen. Online Casinos bieten dafür entsprechende Möglichkeiten ohne Echtgeld.
    • Das Einsatzlimit ist dem verfügbaren Guthaben anzupassen. Es sollte mindestens 50 bis 100 Wettrunden entsprechen.
    • Eine Wette auf “Unentschieden” ist niemals eine gute Idee.
    • Je mehr Kartendecks im Spiel sind, desto höher der Bankvorteil (zu Ungunsten des Spielers).
  • Welche Baccarat-Nebenwetten gibt es?

    Je nach gewählter Baccara-Variante sind folgende Nebenwetten verfügbar:

    • Aus den vier Karten von Spieler und Bankhalter muss sich ein perfektes Paar bilden. Was bedeutet, dass nicht nur der Kartenwert, sondern auch das Zeichen identisch sein muss. Beispiel: Zwei Pik Damen. Die Gewinnausschüttung liegt hier bei 25:1.
    • Einfacher wird es da schon mit einem Spielerpaar als Nebenwette. Dabei muss lediglich beim Spieler ein Paar zu sehen sein. Dessen Symbolkombination ist dabei nicht entscheidend. Trotzdem wird der Einsatz immer noch mit 11:1 vergütet.
    • Ebenso ist der zusätzliche Einsatz auf ein beliebiges Paar möglich. Diese Nebenwette bezieht alle gezeigten Karten (Spieler + Bank) mit ein. Es ist relativ wahrscheinlich, dass diese Nebenwette aufgeht. Weshalb es auch “nur” 5:1 zurückgibt.
    • Dann gibt es natürlich noch die Paar-Wette auf die Bank. Weshalb die Auszahlungsquote ebenfalls 11:1 beträgt.
    • Die “Big”-Nebenwette zielt auf das Austeilen von fünf oder sechs Karten während einer Runde ab. Diese Gesamtzahl ist relativ leicht zu erreichen und entlohnt dementsprechend mit einer sehr geringen Quote.
  • Wer hat Baccarat erfunden?

    Der genaue Ursprung von Baccarat ist umstritten. Eine Theorie geht ins 16. Jahrhundert zurück. wo das Glücksspiel im italienischen Neapel entstanden sein soll. In der dort ortsüblichen Sprache bedeutet “Baccara” nämlich “null” und könnte somit auf einen wesentlichen Bestandteil des Spiels hindeuten. Andere Forschungen ergaben, dass Baccarat gar nicht so alt sein soll. Ein Mann namens David Parlett datierte den Ursprung auf den Anfang des 19. Jahrhunderts1Quelle: The History of Baccarat – https://digitalscholarship.unlv.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1019&context=occ_papers – Abgerufen am 24.10.2022.

    Quellen & Verweise[+]

  • Wo kann ich kostenlos Baccarat online spielen?

    Kurz gesagt: In jedem seriösen Online Casino! Dafür ist lediglich eine gratis Registrierung notwendig, die nicht mehr als fünf Minuten verlangt. Danach stellt der Betreiber eine unbegrenzte Menge an Spielgeld zur Verfügung. Womit sich die verschiedenen Baccarat-Varianten testen lassen. Mit Ausnahme von Live Baccarat mit echten Croupiers, die stets Echtgeld verlangen.

    Wichtiger Tipp: Falls irgendwann der Wechsel vom Spielgeld zum Echtgeld erfolgen soll, sind bei der Registrierung wahrheitsgemäße Daten zu hinterlegen. Denn reale Gewinne zahlt das Online Casino nur an seinen rechtmäßigen Besitzer aus. Welcher seine Identität irgendwann bei der Verifizierung bestätigen muss.

  • Das könnte Sie auch interessieren

    Blackjack im Januar 2023

    Die Anfänge von Blackjack lassen sich bis in das 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Der große Ratgeber und Test der besten Anbieter.

    Mehr erfahren
    Roulette online spielen - Ratgeber & seriöse Anbieter

    Roulette im Januar 2023

    Roulette gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Glücksspielen - auch Online. Der große Ratgeber und Test der besten Anbieter.

    Mehr erfahren